Das Projekt Sichere und innovative Erschließungskonzepte für Ausbau und Nachnutzung und Monitoring von Untergrundspeichern (UGS) für die Untertage-H2-Speicherung beinhaltet neue Erschließungskonzepte über Horizontalbohrungen für Poren- und Kavernenspeicher und die Nachnutzung insbesondere von Kavernen als Methanogenese-Autoklaven.

Dazu werden Experimente und Modelle zu Material- und Speichereigenschaften, Mikrobiologe und das UGS-Monitoring als Beitrag für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung angewandt.

Der Fokus von SAMUH2 liegt in der Entwicklung von Strategien zum Retrofitting bestehender Speicher und der Auslegung moderner Speicher auf der Basis von systematischen Untersuchungen und einer holistischen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus der UGS.

Hauptzielsetzungen

  1. Qualifizierung horizontaler Bohrstrecken zur Speichererschließung in komplexer Geologie.
  2. Erweiterung der Optionen für Gas (Wasserstoff)-Speicherung in Deutschland durch innovatives Nachnutzungskonzept für UGS.

Das Forschungsvorhaben gliedert sich in verschiedene Arbeitspakete, die von den Projektpartnern in enger Abstimmung mit den Industriepartnern und KMUs bearbeitet werden:

 

News

Hybrid-Workshop zur Bohrlochintegrität am 26. und 27. Juni 2024 am KIT
- Ursachen und Auswirkungen der Bohrlochintegrität
- Überwachung und Management der Bohrlochintegrität
- Experimente und Modellierung von Bohrlochleckagen
- Risiken der Gasspeicherung und deren Behebung
- Unterirdische Gasspeicherung mit Schwerpunkt auf Wasserstoffspeicherung

Info zum Workshop